Willkommen am !

Am Bremer Institut für Messtechnik, Automatisierung und Qualitätswissenschaft (BIMAQ) forschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an neuartigen modellbasierten, dynamischen Messsystemen für die Untersuchung und Optimierung von Fertigungs- und Strömungsprozessen. Die Kernkompetenz des BIMAQ ist die Messtechnik, die für die Lösung technischer und gesamtgesellschaftlicher Herausforderungen eine Schlüsseldisziplin darstellt.

Ein Forschungsschwerpunkt ist die ganzheitliche Untersuchung optischer Messsysteme an den Grenzen der Messbarkeit, von deren Konzipierung, Modellierung, Entwicklung und Charakterisierung bis zur Anwendung. Dies beinhaltet sowohl interdisziplinäre Grundlagen- als auch anwendungsnahe Forschungsarbeiten zu den Messmethoden und deren Anwendungen, insbesondere für den Fortschritt bei technischen Prozessen, Großverzahnungen und Windenergieanlagen.

Aktuelles


BIMAQ unter neuer Leitung

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fischer übernahm am 1. August 2016 die Leitung des BIMAQ.

Mehr Informationen zu unserem neuen Institutsleiter finden Sie » hier.

Aufnahme in den MAPEX-Verbund Bremen

In seiner Sitzung am 29. August 2016 hat der Sprecherrat Prof. Fischer als Principal Investigator in das MAPEX Center for Materials and Processes aufgenommen. Der MAPEX-Verbund vertritt mit seinen drei Kernbereichen Materialien, Technologien und Methoden einen der Wissenschaftsschwerpunkte der Universität Bremen.

Aufnahme in den Arbeitskreis der Hochschullehrer für Messtechnik e. V. (AHMT)

Im Rahmen des XXX. Messtechnischen Symposiums an der Leibniz Universität Hannover hat die Mitgliederversammlung am 15. September 2016 Prof. Fischer in den Arbeitskreis der Hochschullehrer für Messtechnik e.V. aufgenommen.

Der Arbeitskreis der Hochschullehrer für Messtechnik e.V. (AHMT) ist ein Zusammenschluss von Universitätsprofessoren, die im Bereich der Messtechnik in Forschung und Lehre tätig sind oder waren und dient der Förderung der Messtechnik als Universitätsdisziplin.

Sitzung des VDI Fachausschusses „Messen an Zahnrädern und Getrieben“

Am 5. und 6. Oktober 2016 tagte der VDI Fachausschuss „Messen an Zahnrädern und Getrieben“ am BIMAQ.

Der VDI Fachausschuss erarbeitet Richtlinien zur Messung an Zahnrädern und zur Beurteilung der Qualität von Verzahnungen. Um eine präzise und rationelle Fertigung von Zahnrädern und Verzahnungen zu gewährleisten, ist eine funktionierende Messtechnik zwingende Voraussetzung. Die zur Prüfung und Messung von Zahnrädern und Verzahnungen erarbeiteten VDI/VDE-Richtlinien werden zur Zeit überarbeitet und an den Stand der Technik angepasst.