Optischer Drehmomentsensor für Windenergieanlagen

Semester: Wintersemester 2017/18
Geeignet als: Systemtechnikprojekt
Gruppengröße: 3-6 Personen

Schäden im Triebstrang von Windenergieanlagen sind mit Drehmoment­sensoren im Triebstrang wesentlich früher erkennbar als mit den traditio­nellen Schwingungssensoren an Getriebe und Lagern.

Im Projekt wird ein optischer Drehmomentsensor entwickelt und getestet. Dafür steht ein hochmoderner Drehmomentprüfstand zur Verfügung der bei Drehzahlen bis 3000 1/min das Drehmoment um ± 700 Nm variieren kann. Weiterhin erlaubt er die Simulation des Schubs vom Rotor mit bis zu 10 kN.

Aufgaben sind die Entwicklung des optischen Systems mit einer Hoch­geschwindigkeitskamera, Design und Implementierung der Aufnahme- und Auswertesoftware, Parametrierung und mechanische Anpassung des Prüfstands an den selbst entwickelten Sensor.

Bei erfolgreicher Umsetzung ist die Erprobung des Sensors in der Forschungswindenergieanlage der Universität Bremen vorgesehen.

Kontakt

Jan F. Westerkamp
E-Mail: Enable JavaScript to view protected content.
Telefon: +49 (0)421 218 646 09

»  PDF zum Projekt